Pflegeversicherung Beitrag

Bei uns finden Sie den richtigen Pflegeversicherung Beitrag und einen kostenlosen sowie unverbindlichen Vergleich der Pflegeversicherung

Pflegeversicherung Vergleich

Wenn man der Statistik glauben darf, braucht jeder zweite Mensch während seines Lebens professionelle Pflege. Oft übernehmen Angehörige die Aufgabe, das Familienmitglied zu pflegen. Dafür erhalten sie von der gesetzlichen Pflegeversicherung ein Pflegegeld. Die gesetzliche Pflegeversicherung beteiligt sich an den Kosten für den professionellen Pflegedienst, die den Pflegebedürftigen in seinen eigenen vier Wänden versorgen. Ist der Pflegebedürftige im Pflegeheim untergebracht, übernimmt die Pflegeversicherung auch hier einen Teil der Kosten.

Beitragsentwicklung der Pflegeversicherung

Wir sagen ganz bewusst „einen Teil“, da die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung in der Regel nicht ausreichen, um die gesamten Kosten zu decken. Auch reicht in den seltensten Fällen die Rente des Pflegebedürftigen aus, die die Differenz zwischen den entstehenden Kosten und der Zahlung der Pflegeversicherung auszugleichen. Das ist auch der Fall, wenn der Pflegebedürftige zu Hause ist und einen ambulanten Pflegedienst beauftragt. Um die hohen Kosten für ambulante oder stationäre Pflege auszugleichen, ist es ratsam, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Diese gleicht die Differenz, die zwischen Pflegekosten und Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung entsteht, zum großen Teil aus. Für die private Pflegeversicherung sind keine hohen Beiträge fällig – es gibt Versicherer, die verschiedene Tarife zu günstigen Beiträgen anbieten. Daneben gibt es seit 2013 die sogenannte „Pflege-Bahr-Versicherung“, die jedem, der eine private Pflegeversicherung abschließt, einen Zuschuss von 5 Euro gewährt.

Pflegeversicherungen vergleichen und sparen

Wie bei allen Versicherungen gibt es auch bei der privaten Pflegeversicherung Unterschiede in Bezug auf Leistung und Beitrag. Ein Vergleich der Versicherungen hilft, die besten Leistungen zum kleinen Beitrag zu erhalten. Ebenfalls ist es auch bei der privaten Pflegeversicherung der Fall: Je jünger der Versicherungsnehmer bei Abschluss der Versicherung ist, desto günstiger ist der Beitrag. Sicher, auch die Leistungen der privaten Pflegeversicherung sind vertraglich festgeschrieben. Ein vollständiger Ausgleich der Differenz, die zwischen Pflegekosten und Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung entsteht, wird nicht vollständig ausgeglichen, aber zum großen Teil. Der Eigenanteil, den der Pflegebedürftige zu leisten hat, ist nach Abzug der Leistungen der privaten Pflegeversicherung sehr gering.

Gesetzlich versichert

Wie auch bei der gesetzlichen Pflegeversicherung erhöht sich die Leistung aufgrund der Pflegestufen. Einige Versicherung erhöhen sogar ihre Leistungen, wenn die Versicherung länger als zehn Jahre besteht. Der Eigenanteil verringert sich dadurch um einen weiteren Betrag. In einigen Fällen übersteigt die Zahlung der privaten Pflegeversicherung die Differenz; der Versicherte erhält in solchen Fällen dennoch die vereinbarten Leisten und hat noch einen Betrag zur freien Verfügung. Das dann der Fall, wenn der Versicherte eine Kombiversicherung abgeschlossen hat, die ihm ein Tagegeld gewährt. Wie Sie sehen, lohnt sich ein Vergleich immer, damit Sie die besten Konditionen zum kleinen Beitrag erhalten.

Kommentar verfassen